Log dich ein und fühl dich wohl!
Auto-Login
Passwort vergessen?
Blitzgrüße

aktuelle Events

zum Partykalender

Freunde online

User online

Keine User online

Singles für dich

LifestyleRedmanJr!*Jessika*!C.9christlTomes*Butschi*Jo93queen.kMatz10*~Nadja~**LINE*...alle anzeigen

 

Comments

..alle anzeigen!

Geburtstage

Einfach kreativ: spezielle Themen-Partys feiern

partycam.de

Einfach kreativ: spezielle Themen-Partys feiern

 

Es muss ja nicht immer der Club sein oder das Festival. Manchmal ist die eigene Party von Freunden organisiert doch noch die Beste. Häufig kennt sich das Publikum untereinander und es ist möglich, sich auszuprobieren. Spezielle Themen helfen dann dabei, für Abwechslung, Spaß und vor allem für bleibende Erinnerungen zu sorgen. Im Folgenden wollen wir einen Blick auf ein paar skurrile Themen für deine kommende Party werfen.

 

Top-Ideen für deine kommende Mottoparty

 

Ein Motto für eine Party bringt Farbe und Spaß auf jede Feier. Dabei gibt es durchaus Themen, die zwar immer noch Fun bringen, allerdings einfach schon zu oft aus dem Ideenkasten gezogen wurden. Dabei gibt es so frische Ideen wie eine Bitcoin Party. Bei dieser dreht sich alles um die virtuelle Währung und gerade für all diejenigen im Freundeskreis, die als Beispiel Krypto-Roboter wie Bitcoin Prime nutzen, um ihr Wallet zuverlässig aufzufüllen, bietet eine solche Party den perfekten Spielraum, um sich thematisch voll auszuleben. Wichtig dabei ist die richtige Deko in der Kombination mit dem passenden Gästekreis. Zudem lässt sich in diesem Rahmen vortrefflich über Meinungen zu den automatisierten Handelsstrategien diskutieren und gleichfalls eine großartige Partyzeit erleben.

 

Für den "schlechten Geschmack"

 

Eine sehr günstige Art, eine skurrile und verrückte Party zu schmeißen, ist die Bad-Taste-Party. Besonders kitschig wird diese, wenn alle Gäste im Vorfeld so etwas wie eine "Guilty Pleasure" Songliste aus einer Handvoll Liedern zusammenstellen, die dann auf der Feier gespielt werden. Perfekt ist das Motto im Übrigen für private Feiern unter Freunden oder aber zu Geburtstagen sowie speziellen Events. Bei dem Thema geht es gezielt darum, einen möglichst schlechten Geschmack in Bezug auf die Kleidung an den Tag zu legen. Im Fokus steht ganz simpel, möglichst unpassend zu kombinieren. Hierzu dient das Outfit ebenso wie Accessoires und Add-ons. Hauptsache, alles ist schön wild zusammengetragen. Der Vorteil dabei ist klar der Kostenfaktor, der ziemlich niedrig ist. Zudem braucht es nicht viel Party-Dekorationen und gelacht werden wird ebenfalls viel.

 

Das Ende eines Lebensabschnitts

 

Eine Abrissparty steht für den Abschluss eines Auszugs, Umzugs oder buchstäblich, Abrisses. Es wird also das Ende einer aktuellen Wohnsituation gefeiert und das möglichst authentisch und wild. Somit darf durchaus ein chaotisches Flair herrschen. Besonders praktisch ist selbstverständlich, wenn die Abrissparty in dem leeren Haus, der Wohnung oder den aktuellen Räumlichkeiten, die aufgegeben werden, stattfindet. Die Partygäste sollten sich dabei möglichst passend einkleiden und gereicht werden die beliebtesten Party-Cocktails. Wie etwa hart arbeitende Bauarbeiter, Umzugshelfer oder Handwerker. Kombiniert mit typischen Dekoartikeln wie Umzugskartons, Werkzeugen und vielem mehr, lässt sich das Verlassen des bisherigen Haushalts grandios abschließen.

 

Wer es besonders authentisch möchte, der sucht nach alten Fabrikhallen oder Gebäudeteilen, in denen die Partygäste "wüten" können und in denen Rohre, Mauern und Co. mit Werkzeugen gefahrlos malträtiert werden dürfen. Dabei ist selbstverständlich auf den Alkoholkonsum zu achten, denn für Betrunkene kann das gefährlich werden. Dabei ist dann die Rede von einer originalen Abrissparty. Denn das Partyvolk reist mit Maschinen und Werkzeugen an, um dem Übriggebliebenen, was das Abrisskommando hat stehen lassen, den Rest zu geben.

 

Softer geht es dann freilich in der ehemaligen Wohnung oder dem Haus zu. Hier dürfen nur deklarierte Altlasten zerstört werden und große Schäden bleiben aus. Dennoch liefert die Abrissparty genau das, was beim Wohnortwechsel zum Abschied richtig ist – einen Abschluss.



Info-Seite / Quelle:

Bericht von Daysleeper (39)