Log dich ein und fühl dich wohl!
Auto-Login
Passwort vergessen?
Blitzgrüße

aktuelle Events

zum Partykalender

Freunde online

User online

Keine User online

Singles für dich

sabsnLaurinchenGrilleSchnecke_88fennyJenny.Dammed!!Prinzessin90lukashund88icefireela1207Paradoxe...alle anzeigen

 

Comments

..alle anzeigen!

Geburtstage

Ein Smart mit 5700 Watt und 150 dB Schalldruck

Ein Smart mit 5700 Watt und 150 dB Schalldruck - Die Party kann losgehen

Für Konzerte oder Partys unter freiem Himmel oder an anderen Locations, ist der Smart Forgigs geradezu prädestiniert. Sein Innenraum besteht fast vollständig aus einem High-End Soundsystem mit sage und schreibe 5700 Watt Leistung und einem maximalen Schalldruck von satten 150 Dezibel. Damit lässt sich mal eben ein ganzes Festival beschallen. Der Vorteil: Trotz der immensen Leistung ist dieses Boxensystem, das in Zusammenarbeit mit dem Hi-Fi-Spezialisten JBL entwickelt wurde, mobil und dadurch flexibel und überall einsetzbar.

Das rollende Soundsystem
Als Basis für die Studie Smart Forgigs dient die Karosserie eines Smart Fortwo. Mit dem Originalfahrzeug hat dieser Prototyp jedoch nur noch wenig zu tun: Da, wo der geneigte Smart-Fahrer für gewöhnlich seine Sporttasche verstaut, befinden sich hier riesige Subwoofer, die in ihrem Design den Lüftungsöffnungen des Smart nachempfunden wurden. Flankiert werden sie auf beiden Seiten von je zwei Hoch- und zwei Mitteltönern. Weitere sechs Mitteltöner befinden sich in den beiden Türen und das Armaturenbrett wurde mit vier zusätzlichen Hochtönern ausgestattet. Für das Auge unsichtbar sind die zehn Quadratmeter Dämmmaterial aus Alubutyl, die zusammen mit etwa 100 Metern Kabel für Strom und Audiosignale hinter den Innenverkleidungen des Smart Fortwo verbaut wurden.

Hochwertige Signalverarbeitung für satten Sound
Den Signalprozessor für einen bestmöglichen Sound liefert der Elektronik-Spezialist Mosconi aus Italien. Dieser kann gleich acht verschiedene Kanäle gleichzeitig ausgeben und verarbeitet viele gängige Audio-Standards. Zu den unterstützten Formaten gehören mp3, WAV und FLAC. Die Musikdateien können dabei sogar per Bluetooth von mobilen Geräten gestreamt werden - praktisch für den, der seine Musiksammlung auf einem Smartphone oder Tablet gespeichert hat. Ob es sich dabei um ein Gerät mit Android, Windows oder iOS handelt, spielt keine Rolle.

Das Soundsystem im Detail
Um das Lautsprechersystem auch ausreizen zu können, kommen insgesamt fünf Verstärker aus dem Hause JBL zum Einsatz. Allein für den Mittel- und Hochtonbereich arbeiten drei Amps des Typs JBL GTO 804 EZ. Diese schicken ihre Signale an die vier Lautsprechersets aus Hoch- und Mitteltönern vom Typ JBL GTO 609 C. Für ordentlich Bass sind den Subwoofern, die mit zwei Tieftönern mit je 30 cm Durchmesser arbeiten, zwei JBL GTO 751 EZ vorgeschaltet.
Für passende Hi-Fi-Komponenten und andere Ersatzteile, lohnt sich auch hier ein Blick. Dort findet sich jede Menge Zubehör für alle Smart Modelle im Überblick.

Smart

 



Info-Seite / Quelle: www.partycam.de

Bericht von Daysleeper (33)